Luftsicherheit

Schulungspflicht gemäß EU-Verordnung Nr. 2015/1998

Schon seit mehreren Jahren wird die Gesetzgebung in der Luftfahrt verstärkt von „Security“-Aspekten dominiert. Prominente Beispiele sind die Novellierung der europäischen Sicherheitsverordnung vom 11.03.2008 sowie das deutsche Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG). Der Schulungssektor spiegelt diese Entwicklung wider. So müssen z. B. alle im Bereich der Luftsicherheit tätigen Unternehmen ihr Personal nach den Vorgaben der neuen EU-Verordnung Nr. 2015/1998 schulen.
Die Entwicklung ist sehr dynamisch und stellt betroffene Unternehmen vor große Herausforderungen in Bezug auf Rechtssicherheit und Aktualität.

Die wingsacademy – Ihr Premium-Schulungspartner

Mit der wingsacademy als Schulungspartner gehen Sie immer auf Nummer sicher. 15 Jahre Erfahrung bei Präsenz- und Online-Schulung sprechen eine deutliche Sprache. Nicht zu vergessen unsere guten Kontakten zu den Aufsichtsbehörden (z. B. zum LBA), die sich in Form hoher Rechts- und Planungssicherheit bezahlbar machen. Wie alle Online-Schulungen der wingsacademy sind auch die sog. LuSi-Kurse (Luftsicherheitskurse) voll kompatibel zum Modulsystem 3 des Luftfahrtbundesamtes (LBA). Sie erfüllen damit alle Anforderungen hinsichtlich der Zuverlässigkeits- und Identitätsprüfung.

Aviation Security – ein wichtiges Schulungsthema

Die angesprochenen LuSi-Kurse richten sich in erster Linie an Mitarbeiter, die Sicherheitskontrollen durchführen (gem. Kapitel 11.2.3). Wichtige Themen sind der Ablauf von Sicherheitsdurchsuchungen, potentielle Verstecke sowie die ordnungsgemäße Versiegelung von Flugzeugen. Adressaten dieser Schulung sind die Zielgruppen 11.2.3.6 (Personen, die Luftfahrzeug-Sicherheitsdurchsuchungen durchführen) sowie 11.2.3.7 (Personen, die mit der Sicherung von Luftfahrzeugen betraut sind). Die Kurse können entweder als Präsenzseminar oder webbasiertes Training gebucht werden. Sie sind zweisprachig verfügbar (wahlweise in Deutsch oder Englisch) und werden – im Falle von 11.2.3.6 - durch eine praxisnahe Einweisung vor Ort komplettiert, die bei Bedarf gerne von wingsacademy-Spezialisten durchgeführt werden kann.

Ein anderer Pflichtkurs ist die Schulung für Personal mit unbegrenztem Zugang zu Sicherheitsbereichen (gemäß Kapitel 11.2.6). Die erfolgreiche Teilnahme ist Voraussetzung für den Erhalt eines Flughafensicherheitsausweises.

Diese Schulung wird als WBT und Präsenzseminar angeboten. Teile des Trainings können zudem an Ihre individuelle Wünsche unserer Kunden angepasst werden. Damit ist es möglich, airport-spezifische Fotos und Unterlagen in das WBT zu integrieren und das Training noch realistischer zu gestalten..

Abgerundet wird unser Angebot an LuSi-Kursen durch die „Wiederholungsschulung für Sicherheitspersonal (gem. 11.4.3)“. Die Refresher-Schulung wendet sich an Luftsicherheitsbeauftrage und konzentriert sich auf wichtige Security-Aspekte wie z. B. rechtliche Grundlagen, verbotene Gegenstände oder sensible Bereiche.

 

Weitere nützliche Themen für Sie



Kontakt

wingsacademy GmbH & Co. KG

Zentrale: +49 (0) 211/ 95 78 40
Mail: service(at)wingsacademy.de

Beste Referenzen

Mehr als eine Million Teilnehmer haben bereits an einem unserer webbasierten Trainings (WBT) oder Präsenzschulungen teilgenommen. Und es werden täglich mehr!

Air Berlin, Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline, Cessna, Private Wings, Etihad Airways, Aviation Handling Services, Flughafen Hamburg, Flughafen Düsseldorf, Flughafen Stuttgart, Condor Technik, European Air Transport Leipzig, SunExpress Deutschland und viele mehr.

Kontaktformular Wings Academy

Kontaktdaten
Anrede
Rückruf